Liebe Bürgerinnen und Bürger in Sievershütten,

unser Dorf braucht eine verlässliche, engagierte und innovative Politik. Auch im Blick auf die junge Generation wollen wir gemeinsam anfassen, was Nutzen und Erfolg bringt.

Ob Fortschritt, Entwicklung, Sie haben die Möglichkeit, dabei zu sein und die Zukunft aktiv mit zu gestalten. Nehmen Sie Ihre Interessen selbst in die Hand. In der CDU wächst Politik von der Basis zur Spitze. Wir machen Politik – gemeinsam und auf einem klaren Fundament von Werten.

Aber wir brauchen Sie! Eine Partei lebt von ihren Mitgliedern, deren Ideen und deren Bereitschaft, etwas für ihre Gemeinde, ihre Region und ihr Land zu tun. Machen Sie deshalb bei uns mit. Werden Sie Mitglied der CDU. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Ihr Jürgen Sievers
Ortsvorsitzender CDU Sievershütten

 


Sönke Siebke zum Meinungsaustausch über Natur 2030 im Kieler Landtag

Sönke Siebke (links) und Ole Plambeck MdL beim Meinungsaustausch im Konferenzsaal der CDU-Landtagsfraktion.

Schmalensee / Kiel. Sönke Siebke, der CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis Segeberg Ost, besuchte auf Einladung vom CDU-Haushaltsexperten Ole Plambeck am Mittwoch den Kieler Landtag im Vorfeld der Beratungen zum Erhalt der biologischen Vielfalt und dem Kurs Natur 2030.

Nach einem Meinungsaustausch im Konferenzraum der CDU-Landtagsfraktion nahm Schmalensees Bürgermeister an einer Landtagssitzung im großen Plenarsaal teil. Viel Zustimmung gab es vom Landwirt Siebke zur Rede vom CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Rickers. Der CDU-Sprecher für Agrar und Umwelt, Ländliche Räume und Tierschutz drückte die Hoffnung aus, dass Artenvielfalt auch in einer aktiven Landwirtschaft auf dem Grundstandort Schleswig-Holstein produktionsintegriert verbessert werden könne.

Sönke Siebke (56) will vornehmlich dem ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben. Seit 2013 ist der Familienvater und Landwirt Mitglied der Segeberger CDU-Kreistagsfraktion und engagiert sich insbesondere als Fraktionssprecher im Kreisklimarat.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole Plambeck: Es kommen große Herausforderungen auf uns zu!

Ole Plambeck
Zur von der Landesregierung beschlossenen Finanzplanung 2021 bis 2030 erklärt der
finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Ole Plambeck:

„Pandemiebedingt fehlen in den kommenden Haushaltsjahren mehrere hundert
Millionen Euro. Haushaltspolitisch gilt es, diese Lücken zu schließen. Das gelingt nur,
wenn Prioritäten gesetzt werden, was die Landesregierung richtigerweise in Form von
Investitionen in Infrastruktur, Bildung, Digitalisierung und Klimaschutz macht.
Glücklicherweise entwickeln sich die Steuereinnahmen positiv. Das zeigt, dass es
richtig ist, die Wirtschaft massiv in der Krise zu unterstützen. Nur mit einer starken
Wirtschaft werden wir die haushälterischen Herausforderungen schaffen.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU diskutierte mit Hans-Joachim Grote und Ole Plambeck über die Zukunft des Kreises Segeberg und der CDU Segeberg

Pressemitteilung der MIT Segeberg und der CDU-Kreistagsfraktion Segeberg.

Foto: (vlnr.)Sönke Siebke (stellvertretender Kreisvorsitzender, Bürgermeister, CDU Landtagskandidat), Hans-Joachim Grote (ehemaliger Landesinnenminister und Oberbürgermeister in Norderstedt), Torsten Kowitz (Vorsitzender CDU Kreistagsfraktion, MIT Kreisvorsitzender), Ole Plambeck (Landtagsabgeordneter und CDU-Kreisvorsitzender).

Stuvenborn / Kreis Segeberg. Auf Einladung der CDU-Kreistagsfraktion und der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Segeberg diskutierten am Sonnabend unter der Moderation des CDU-Fraktionsvorsitzenden Torsten Kowitz der ehemalige Landesinnenminister und ehemalige Norderstedter Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und der CDU-Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Ole Plambeck mit Amts- und Bürgervorstehern sowie Bürgermeistern und den Landtagskandidaten der CDU über die Zukunft im Kreis Segeberg und der CDU Segeberg. Zu der Frühstücksversammlung wurde in den Landgasthof „Goldener Hahn“ in Stuvenborn eingeladen.

Einhellig waren sich die über 40 CDU-Kommunalpolitiker einig, dass sich der Kreis noch stärker als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und Unternehmen weiterentwickeln sollte. So forderte Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke für den Nord-Ostkreis eine bessere Unterstützung bei der gemeindlichen Entwicklung und ein besseres Marketing für die Regionen im Kreis Segeberg. Hans-Joachim Grote bekräftigte dabei seinen Ansatz „Denken in Räumen“, um insbesondere die kleineren Gemeinden zu unterstützen.

Von den Politikern fordert Hans-Joachim Grote für eine erfolgreiche zukünftige Kreisentwicklung unter dem Motto „Wo stehen wir in 10 Jahren“, die Formulierung von klaren Forderungen und Zielen sowie eine konstruktive Zusammenarbeit im Kreis Segeberg.

Den Ball der konstruktiven Zusammenarbeit griff der neue CDU-Kreisvorsitzende Ole Plambeck auf. „Die CDU als Partei müsse sich besser inhaltlich aufstellen und Lösungen für die wirklichen Probleme entwickeln“, so Plambeck. „Die Formulierung solcher Ziele über die Zukunft des Kreises und darüber hinaus werden innerhalb der CDU die neugeschaffenen CDU-Kreisfachausschüsse übernehmen, die derzeit thematisch gebildet werden“, berichtete Ole Plambeck über die Ergebnisse der ersten Kreisvorstandssitzung der CDU Segeberg. „Wir laden alle Mitglieder ein, sich u.a. zu den Themen Wirtschaft, Mobilität, Energiewende, Soziales, Bildung, Digitalisierung oder Kultur miteinzubringen, um inhaltliche Positionen zu entwickeln“, so der neue CDU-Kreisvorsitzende. Es geht zudem darum, die Arbeit unserer Kommunalpolitiker und auch unserer Abgeordneten im Sinne unserer Heimat zu unterstützen“, so Plambeck.

„Die gute Teilnahme an dieser Versammlung zeigt die Notwendigkeit aus der Corona-Lethargie herauszukommen. Gemeinsam werden wir als Kreistagsfraktion die gute Zusammenarbeit vor Ort weiterhin pflegen, um den Kreis bestmöglich weiterzuentwickeln“, zog Torsten Kowitz als Fazit aus der Veranstaltung.

Veröffentlicht unter Allgemein |